Verein zieht positive Jahresbilanz


Am 01. Dezember 2003 schrieb das Amtsblatt
der Stadt Hohenmölsen:


Verein zieht positive Jahresbilanz

(OKM) Der Vorstand des Fanfarenzuges der Stadt Hohenmölsen traf sich kürzlich zur letzten Sitzung im Jahr 2003. Im Mittelpunkt stand dabei die Auswertung des vergangenen Jahres.
Lutz Lisker, Vorsitzender des Vereins, bedankte sich ganz herzlich bei allen Vorstandsmitgliedern für die hervorragende Arbeit. Alle Ziele, die sich der Vorstand zu Beginn des Jahres gestellt hatte, wurden mit großem Erfolg erreicht. Dass ein fester Mitgliederstamm im Verein besteht, darauf sei man besonders stolz. Dies sei der Grundstein für eine solide Arbeit, so Lutz Lisker.

Dass sich die Kinder und Jugendlichen im Verein wohlfühlen, zeigt sich vor allem durch die kontinuierliche Teilnahme an den Übungsstunden und Auftritten. Und dies war in diesem Jahr härter denn je. So musste man im Sommer über einen längeren Zeitraum 5-6 Tage der Woche für den Verein "opfern", weil ein eng gestricktes Programm vom Übungslager über Auftritte, zusätzliche Übungsstunden bis hin zu sportlichen Vergleichen es einfach nicht anders zuließ. Bei der Anzahl der Auftritte konnte erheblich zugelegt werden. Vor allem war ein Zuwachs zu besonderen Anlässen zu verzeichnen. Dabei seien vor allem Hochzeiten, Jubiläen aller Art oder die Eröffnung des Ständehauses in Merseburg genannt.
Absoluter Höhepunkt war natürlich auch in diesem Jahr die Landesmeisterschaft. Nachdem es zum Pokalwettkampf der Fanfaronade in Dresden "nur" zu einem 5. Platz reichte, fuhr man mit noch mehr Anspannung nach Größörner. Doch diesmal konnte der Fanfarenzug all sein Können abrufen und verteidigte den Titel "Landesmeister Sachsen-Anhalt" erfolgreich.
Um auch in Hohenmölsen zu zeigen was man kann wurden zahlreiche Auftritte realisiert und zum Jahresabschluss am 3. Oktober ein kleines Programm einstudiert.



Eine Auszeichnung durch den Bürgermeister, Herr v. Fintel, und der Applaus des zahlreich erschienenen Publikums war der Dank für die gezeigten Leistungen im gesamten letzten Jahr.
Sehr gut kommt auch die Internetseite an. Sie ist jetzt ein Jahr im Netz und wird im Durchschnitt 5 mal pro Tag besucht. Sie ist nicht nur Informationsquelle für Mitglieder, sondern soll in erster Linie neue Mitglieder gewinnen und neue Auftrittsmöglichkeiten erschließen.

An dieser Stelle möchte sich der Verein ganz herzlich bedanken. Zum eine geht der Dank an alle Mitglieder, Eltern, Großeltern, Ehegatten und Freunde für das Verständnis und die aktive Unterstützung. Desweiteren an die treuen Fans, die den Verein auch in diesem Jahr zu den Meisterschaften in Dresden und Großörner sowie zu zahlreichen Auftritten begleitet haben. Dank dem SV Eintracht Jaucha für die Bereitstellung des Sportplatzes zur Vorbereitung der Meisterschaften und der Stadt Hohenmölsen. Ganz besonders seien hier das Soziokulturelle Zentrum im Lindenhof, die Mitarbeiter des Bürgerhauses sowie der Bürgermeister Herr v. Fintel und die Stadträte genannt.
Ohne Sponsoren wäre der Verein jedoch nicht lebensfähig. Für die Unterstützung im ablaufenden Jahr geht ein Dank an das "Reisebüro am Markt" , die Firma "Teppich Profi" aus Jaucha, die Fernwärme GmbH Hohenmölsen - Webau und die MIBRAG.

Wir wünschen allen Mitgliedern, Bürgern und Bürgerinnen der Stadt Hohenmölsen mit all ihren Ortsteilen eine schöne Weihnacht und einen erfolgreichen Start ins neue Jahr!

ZURÜCK ZUR PRESSE-ÜBERSICHT
nach oben